Tapas & Markets Radtour

Jeden Tag um 17:00 Uhr

Sagen Sie mir, was Sie essen, und ich sage Ihnen, wer Sie sind. sagte Jean Anthelme Brillat-Savarin, ein französischer Anwalt und Politiker, der am besten als Genießer und Gastronom bekannt war. Mit anderen Worten, Essen sagt viel über Menschen aus.

Auf unserer beliebten Tapas-Radtour können Sie authentische Tapas probieren und traditionelle spanische Alltagsgewohnheiten durch Besuche einer Auswahl sehr unterschiedlicher Märkte erleben.

Jedes Viertel in Madrid hat seine ganz eigene Atmosphäre, und nirgendwo wird dies deutlicher als auf den lokalen Märkten - wenn Sie also Madrid wie die Einheimischen erleben wollen, ist ein Bummel über diese Märkte der beste Weg, dies zu tun!

Am Ende der Tour werden Sie wissen, wie authentische Tapas aussehen, welche Tapas Madrileños am liebsten mögen und warum Spanier in einer Tapas-Bar normalerweise nicht sitzen, sondern im Stehen essen.

Unsere Radtour startet in unserem Shop, das sich im Herzen von Madrid befindet und für diejenigen geeignet ist, die Englisch sprechen oder verstehen.

Die Tour dauert 3 Stunden und dies sind einige der touristischen Hotspots und Sehenswürdigkeiten auf dem Weg:

  • königlicher Palast
  • Debod Tempel
  • Plaza de Santa Ana

Am wichtigsten ist jedoch, dass wir einige der beliebtesten Märkte der Stadt besuchen, einschließlich

  • Mercado de San Miguel
  • El Rastro
  • Barceló Markt
  • Mercado de la Cebada.

buchen Sie jetzt

 

Zusätzliche Information

Tour name"Tapas-Radtour"
AktivitätRadtour + 2 x Tapas-Pausen
Art des FahrradsStadtfahrrad, optional: E-Bike (Elektrofahrrad)
Ideal fürAlle Altersgruppen, Gruppen von 4 und mehr Teilnehmern, Familien, Freunde und Kollegen, Unternehmen und Unternehmen
Bewertung45 ? (min. 4 Teilnehmer: 180 ? - weitere Teilnehmer: 45 ?)
SpracheEnglisch, Spanisch, Französisch, Deutsch, Niederländisch
Buchbar ab4 Teilnehmer
Abfahrtszeit17:00 Uhr
SchwierigkeitGemächlich
Dauer3 Stunden
Entfernung12 km
AbfahrtUnser Geschäft in der Calle de los Jardines, 12 - 28013 Madrid (Spanien), Rückkehr zum ursprünglichen Abfahrtsort
InbegriffenFahrrad, Helm: zur Verfügung gestellt, aber optional, Reiseleiter, Essen & Trinken: 2 x Tapas Stop, Haftpflichtversicherung
HinweisDie Ankunft am Abfahrtsort 15 Minuten im Voraus wird empfohlen.
RabatteKontaktieren Sie uns für Sonderpreise für Unternehmen, Gruppen, Schulen, Sommercamps, Universitäten, OTA, MICE, FIT

Tapas Bike Tour - jeden Tag um 17:00 Uhr

Wie jeder weiß, sind Tapas und Märkte ein wichtiger Teil der spanischen Kultur, daher haben wir diese Radtour zusammengestellt, um Ihnen zu ermöglichen, in diesen Teil des Lebens der Madrileños einzutauchen.

Tapas & Märkte Fahrradtour

Auf unserer Tapas- und Markt-Radtour können Sie nicht nur selbst einige traditionelle spanische Gerichte probieren, sondern auch etwas über die kulinarische Geschichte Madrids und Spaniens erfahren.

Die Tour dauert 3 Stunden und dies sind einige der touristischen Hotspots und Sehenswürdigkeiten auf dem Weg:

  • königlicher Palast
  • Debod Tempel
  • Plaza de Santa Ana

Am wichtigsten ist jedoch, dass wir einige der beliebtesten Märkte der Stadt besuchen, einschließlich

  • Mercado de San Miguel
  • El Rastro
  • Barceló Markt
  • Mercado de la Cebada.

Mit 3,2 Millionen Einwohnern, von denen die meisten aus anderen Teilen Spaniens hierher geströmt sind, ist Madrid eine sehr vielfältige Stadt. Jedes Viertel hat seine eigene Atmosphäre, und nirgendwo ist dies deutlicher als auf den lokalen Märkten. Wenn Sie Madrid wie die Einheimischen erleben wollen, ist ein Bummel über diese Märkte der beste Weg, dies zu tun!

Wir führen Sie zu traditionellen Märkten und jahrhundertealten "Mom-and-Pop"-Läden, und Sie werden sehen, wie einige Märkte versucht haben, sich an die Anforderungen des Verbrauchers des 21. Jahrhunderts anzupassen. Am Ende der Tour werden Sie wissen, wie authentische Tapas aussehen, welche Tapas Madrileños am liebsten mögen und warum Spanier an einer Tapas-Bar normalerweise nicht sitzen, sondern im Stehen essen.

Unsere Radtour beginnt in unserem Geschäft im Herzen von Madrid, dauert 3 Stunden und ist für diejenigen geeignet, die Englisch sprechen oder verstehen.

Unser erster Halt ist der San-Anton-Markt. Im Herzen von Chueca gelegen, ist dieser moderne Markt voller Überraschungen und einen Besuch wert. Obwohl er ursprünglich aus dem 19. Jahrhundert stammt, wurde er 2011 umgebaut - es ist nun ein modernes Gebäude mit vielen Plätzen, um Lebensmittel zu kaufen, und sogar einigen tollen Restaurants.

Immer noch in Chueca, besuchen wir den anderen Markt, den neuen Barceló-Markt. Ein Bauernmarkt für das 21. Jahrhundert, mit etwa hundert Ständen, einer Bibliothek und einem Sportkomplex, der bald auch spezielle Verkostungsbereiche haben wird.

Auf der Weiterfahrt über die Calle de Fuencarral, genau zwischen den Stadtteilen Chueca und Malasaña, kommen wir zum San Ildefonso Markt - dieser Markt ist ein innovatives Konzept für Freizeit, Unterhaltung und Geselligkeit auf der Basis von Lebensmitteln, im Stil der Street-Food-Märkte, die man unter anderem in London, New York, Singapur und Bangkok findet.

Der nächste Markt, den wir besuchen, ist der Mostenses Markt. Er wurde 1946 erbaut und ist damit einer der ältesten Märkte der Stadt. Heute zeichnet er sich jedoch durch die unglaubliche Mischung von Kulturen, Gastronomie und Lebensmitteln aus aller Welt aus.Tapas & Märkte Fahrradtour ? jeden Tag um 17:00 Uhr

Auf dem Weg zum nächsten Markt kommen wir an einigen wichtigen Sehenswürdigkeiten Madrids vorbei - neben dem Kennenlernen der Madrider Food-Szene ist unsere Tour auch hervorragend geeignet, um die Stadt selbst kennenzulernen. Am Ende sind Sie nicht nur satt vom Essen, sondern auch voller Ideen, wohin Sie danach zurückkehren und die Stadt erkunden können!

Eines der ersten Gebäude, an dem wir vorbeikommen, wirkt überhaupt nicht mediterran. Das liegt daran, dass der Templo de Debod ein traditioneller ägyptischer Tempel aus dem 2. Jahrhundert v. Chr. ist, der in Madrids Cuartel de la Montaña Park transportiert und in den frühen 1970er Jahren wieder aufgebaut wurde. Interessanterweise schenkte die ägyptische Regierung den Tempel Spanien, um ihn nach dem Bau des großen Assuan-Staudamms vor Überschwemmungen zu retten.

Ein weiteres wichtiges Gebäude, das wir sehen werden, ist der Königspalast, einer der größten Paläste Europas, der die Könige von Spanien von Karl III. bis Alfonso XIII. beherbergte - es ist eine faszinierende Reise durch die königliche Geschichte Spaniens. Obwohl er nicht mehr der Wohnsitz der königlichen Familie ist, ist er weiterhin die offizielle Residenz in Madrid.

Wenn Sie Glück haben, können Sie die zweiwöchentliche Wachablösung (mittwochs und samstags) oder die monatliche prächtige, feierliche Wachablösung (erster Mittwoch im Monat) erleben. Es ist auf jeden Fall ein sehenswerter Anblick!

Nur einen Steinwurf vom Königspalast entfernt befindet sich das Königliche Theater, eines der führenden Opernhäuser Europas. Es wurde ursprünglich von Königin Isabel II. in Auftrag gegeben und hat seit seiner Einweihung im Jahr 1850 verschiedene Renovierungen und Veränderungen erfahren. Seit seiner letzten Wiedereröffnung im Jahr 1997 hat das Theater Opernpremieren wie Don Quijote, Poppea e Nerone, The Perfect American, Brokeback Mountain, etc. beherbergt.

Tapas & Märkte Fahrradtour ? jeden Tag um 17:00 UhrAls nächstes besuchen wir den San-Miguel-Markt in der Nähe der Plaza Mayor - es ist einer der traditionellsten Märkte Madrileños, der sich langsam in ein Gourmet-Paradies verwandelt hat. Ein Besuch lohnt sich schon allein wegen der beeindruckenden Eisenarchitektur aus dem Jahr 1919... aber darüber hinaus ist es ein Tempel für die Verkostung von Lebensmitteln, nicht nur ein Lebensmittelmarkt.

Anschließend radeln wir zu einem traditionellen Markt im Herzen der Stadt namens Cebada Market (Cebada bedeutet Gerste) im Bezirk La Latina. Es hat einen sehr farbenfrohen Eingang und erstreckt sich über zwei Etagen auf einer Fläche von 6000 Quadratmetern. Es bietet nicht nur die Standardwaren von Fleisch, Obst, Fisch und Geflügel, sondern auch Kosmetika, Blumen, Brillen, Polster und alles andere, was Sie benötigen.

Als nächstes besuchen wir El Rastro, der nicht nur Madrids bekanntester Flohmarkt ist, sondern wohl auch der bekannteste Straßenmarkt Spaniens. Er ist einer der ältesten in Madrid, der bis ins Mittelalter zurückreicht, und es gibt nichts, was man hier nicht finden kann - von alten Münzen und Kleidung über Bücher und Antiquitäten bis hin zu Bars und Essen. Um die Atmosphäre und Lebendigkeit dieses Ortes zu erleben, müssen Sie ihn selbst sehen - er ist jeden Sonntag und Feiertag geöffnet.

Nach dem Rastro radeln wir zum letzten Markt des Tages, dem Mercado de Antón Martín. Je näher wir ihm kommen, desto mehr verwandeln sich die typischen Bars und gemütlichen Cafés in die leuchtenden Lichter von Metzgereien und Feinkostläden. Der "Indie"-Vibe dieses Marktes spiegelt das Viertel wider, in dem er sich befindet - die Gegend grenzt an Madrids Immigrantenviertel und hat eine wahrhaft böhmische Persönlichkeit.Tapas & Märkte Fahrradtour ? jeden Tag um 17:00 Uhr

Nachdem wir unseren Hunger gestillt und die spanische Esskultur aufgesogen haben, machen wir uns nun auf den Weg zurück zum Geschäft. Auf unserem Weg kommen wir am Palacio de las Cortes vorbei, in dem der spanische Abgeordnetenkongress tagt. Das im Literaturviertel Las Letras gelegene Monument ist unbestreitbar eines der Meisterwerke des spanischen Neoklassizismus. Interessanterweise wurden die Löwen, die den Eingang flankieren, aus dem Eisen von Kanonen gegossen, die während des spanisch-marokkanischen Krieges erbeutet wurden.

Unsere letzte Sehenswürdigkeit auf dem Weg zurück zu unserem Geschäft ist die Plaza de Santa Ana. Übersetzt als Platz der Heiligen Anna, ist es eine reizvolle Mischung aus Bars, Cafeterias, Restaurants und Cervecerias, die alle zusammen zu einer lebendigen Atmosphäre inmitten der schönen, eleganten Architektur beitragen. Wie Sie sich denken können, ist der Platz auch der Ausgangspunkt für einen Abend mit Alkohol und Tanz im lebhaften Huertas-Viertel!

Im Laufe der Geschichte war der Platz ein Schwerpunkt des intellektuellen Lebens, und in den Cafés rund um den Platz lebten prominente Schriftsteller, Dichter und Künstler, die sich mit endlosen Tertulien beschäftigten (literarische und philosophische Diskussionen).

Und jetzt, nach ein paar großartigen Stunden, in denen wir Madrid erkundet und köstliche Speisen und Getränke probiert haben, ist es an der Zeit, in unserem Geschäft zu enden.

Entlang der Strecke sehen Sie auch viele touristische Hotspots und Sehenswürdigkeiten - zum Beispiel

  • königlicher Palast
  • Debod Tempel
  • Plaza de Santa Ana

Am wichtigsten ist jedoch, dass wir einige der beliebtesten Märkte der Stadt besuchen, einschließlich

  • Mercado de San Miguel
  • El Rastro
  • Barceló Markt
  • Mercado de la Cebada.

Auf einer Radtour durch die Stadtteile Las Letras, La Latina und Lavapiés lernen Sie die spanische und madrilenische Gastronomie kennen. Man zeigt Ihnen den Standort des ältesten Restaurants der Welt, Botín, und Sie werden sehen, warum das Cava Baja Straße ist berühmt für seine Tapas-Bars. Während der Tour werden wir zweimal anhalten, um einige typisch spanische Produkte zu probieren.

C / de los Jardines 12, 28013 Madrid

Tapas & Märkte Fahrradtour (private Gruppen ab 4 Personen)